VERLEY UNS FRIEDEN (März-Juni 2017)

Martin Luthers Choräle und Texte für Jazzorchester und Vokalensemble mit dem BujazzO anlässlich "500 Jahre Reformation"

Das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ wird 2017 weltweit mit kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen, Tagungen und großen Ausstellungen gefeiert. Am 31. Oktober 2017 erinnern die evangelischen Christen an den Beginn der Reformation – Höhepunkt der Lutherdekade, jedoch nicht das Ende der Begegnung mit Luthers Leben und Werk.
Das Bundesjazzorchester hat im Jubiläumsjahr mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) den Kompositionsauftrag an Michael Villmow vergeben mit dem Titel „VERLEY UNS FRIEDEN - Martin Luthers Choräle und Texte für Jazzorchester und Vokalensemble“. Das 10-köpfige Vokalensemble des Bundesjazzorchesters ist integraler Bestandteil des Programms, in dessen Zentrum die Vertonung und Interpretation Luthers Texte und Choräle steht.
Die Werke wurden in der regulären Winterarbeitsphase des Bundesjazzorchesters (4. bis 11.3.2017) in der Bundesakademie Trossingen einstudiert und danach an prominenten Konzertorten aufgeführt.

 

 

11.03.2017, Johanniskirche Dessau
Konzert im Rahmen des Kurt-Weill-Festes

  • Fotos: Sebastian Gündel
    Fotos: Sebastian Gündel

Konzert im Rahmen des BMFSFJ-Kongresses „Was hält (die Demokratie in) Deutschland zusammen? – Beteiligung und Teilhabe als Motor gesellschaftlicher Entwicklung. Die Reformation als Wegbereiter des partizipativen Sozialstaats?" 
14.3.2017, Französischer Dom, Berlin

  • Fotos: Bundesjazzorchester
    Fotos: Bundesjazzorchester

Interview zur Komposition "Verley uns Frieden"

"Was hält die Demokratie in Deutschland zusammen?" Diese und weitere Fragen diskutieren Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier mit Expertinnen und Experten aus gesellschaftlichen Organisationen am 14. März im Französischen Dom in Berlin. Das BuJazzO beauftragte Michael Villmow mit der Komposition eines neuen Werkes zum Thema Reformation, die anlässlich des Kongresses uraufgeführt wird. Im aktuellen Magazin des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frau und Jugend spricht Villmow über sein neues Werk, seine Beweggründe und Gedanken zum Thema.

> zum Interview

4.3.-10.3.2017 59. Arbeitsphase Bundesjazzorchester inkl. Abschlusskonzert & Aufnahme, Bundesakademie Trossingen

Gastdozenten: Rob Bruynen (tb), Tobias Wember (tb), Matthias Erlewein (sax), Hanno Busch (git), Hans-Kristian Kjos Sorensen (dr), Juan Garcia (voc) 

  • Fotos: Bundesjazzorchester
    Fotos: Bundesjazzorchester

Verley uns Frieden

Martin Luthers Choräle und Texte für Jazzorchester und Vokalensemble
Auftragskomposition des Bundesjazzorchesters und dem Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
UA 14.03.2017, Französischer Dom Berlin
"Ich habe mir drei Choräle von den gesamten Luther-Chorälen ausgesucht, kleine Zitate und Knackpunkte, die für mich besonders und interessant schienen. Die Neuvertonung und der gesamte Kompositionsauftrag war für mich ein sehr spannendes Projekt, da viele verschiedene musikalische, technische und orchestrale Elemente aufeinander treffen. Ich habe die Luther-Choräle gar nicht im Kontrast zum Jazz gesehen, da auch niemand von mir erwartet hat, dass ich mich an dem alten Stil orientiere. Ich sehe die Luther-Choräle eher im Sinne der Lutherschen Freiheit als offenes Gefäß, das mir einen Rahmen zur Gestaltung gibt. Das Projekt besitzt außerdem auch eine spirituelle Komponente. Dies ist ein weiterer Punkt, der für mich auch persönlich sehr wichtig ist. Die Luther-Choräle sind nicht technisch hoch versiert oder virtuos. Sie leben von der Einfachheit mit viel Raum zur kompositorischen und interpretatorischen Gestaltung, von der inhaltlichen Tiefe und den immer noch höchst aktuellen Themen." (Michael Villmow)
"Der vielleicht überzeugendste Beitrag zum diesjährigen Motto [500 Jahre Reformation]" (Mitteldeutsche Zeitung, 17.03.2017)